Bleiben Sie informiert über die S-Beteiligungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Entwicklungen bei den S-Beteiligungen, sowie News rund um das Beteiligungsgeschäft. In unserem Archiv stehen Ihnen News und Pressemitteilungen der letzten Jahre zur Verfügung.

Unter Downloads finden Sie sowohl Publikationen der S-Beteiligungen als auch Pressedownloads .

  • Neuigkeiten und Publikationen der S-Beteiligungen
  • Veranstaltungen und Termine
  • Informationen und Service für die Presse
Archiv
2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016

03.05.2016

ApiOmat gewinnt den ALSO Start-Up Award 2016

Die Apinauten GmbH, ein junges Software-Unternehmen aus Leipzig, versteht sich als Wegbereiter für die digitale Transformation und bietet mit dem ApiOmat die Plattform für eine erfolgreiche mobile Strategie im Unternehmen. Vorhandene IT-Systeme und Cloud-Services werden mit Hilfe von Konnektoren sicher und schnell in apiOmat integriert und mit mobilen Endgeräten und Wearables verbunden. Somit können digitale und insbesondere mobile Services für gegenwärtige und zukünftige Geräte bis zu 3-mal schneller entwickelt werden.

Die in Leipzig und Palo Alto (USA) ansässige Apinauten GmbH wurde kürzlich mit dem ALSO Start-Up Award, im Gründer- und Start-Up-Wettbewerb für Technologieunternehmen, deren Lösungen das Potenzial haben, unser zukünftiges Arbeitsumfeld mitzugestalten, ausgezeichnet.

Der Start-Up- Award wurde bereits zum dritten Mal im Rahmen der ALSO ITK-Messe Channel Trends+Visions vergeben. „ALSO öffnet uns mit dieser Auszeichnung einen sehr wichtigen Kanal zum Mittelstand und dessen Partnern, den Systemhäusern. Wir freuen uns darauf, über das ALSO Netzwerk den Mittelstand bei der Digitalisierung von Geschäftsprozessen zu unterstützen”, hebt Michael C. Reiserer, Beirat bei ApiOmat, hervor.

Reiner Schwitzki, Sprecher der ALSO Deutschland Geschäftsführung, erläutert weiter: „Wir freuen uns, den Apinauten dieses wichtige Sprungbrett zu liefern und hoffen, sie werden unser riesiges Netzwerk und unsere Plattform für direkte Kooperations- und Absatzchancen mit ALSO Herstellerpartnern und ITK-Fachhändlern effektiv nutzen.“

Die Apinauten GmbH ist Teil des Portfolios des Technologiegründerfonds Sachsen (www.tgfs.de). Die S-Beteiligungen sind Managementpartner des TGFS, der in Unternehmensgründungen und junge Unternehmen aus dem Hochtechnologiebereich mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen investiert und sie mit Fachwissen zum Unternehmensaufbau unterstützt.

Weiter Informationen: TGFS

Link zum Unternehmen: ApiOmat



Zur News


27.04.2016

Lecturio – E-learning made in Leipzig

Von Absolventen der Handelshochschule Leipzig 2008 gegründet, ist die Lecturio GmbH Deutschlands führende Internetplattform zum individuellen zeit- und ortsunabhängigen Lernen hochwertiger Inhalte. Bei Lecturio können Nutzer für 20 Euro im Monat heute mehr als 7000 Videokurse digital buchen, zusammenfassende Artikel lesen sowie Übungs-oder Prüfungsaufgaben lösen. Um dies zu ermöglichen arbeitet Lecturio mit führenden Professoren und Dozenten verschiedener Fachrichtungen aus vielen Ländern weltweit wie z.B. den USA oder Australien zusammen. Der Leipziger Firmensitz dient Lecturio nicht nur als unternehmerische Basis sondern auch als Videostudio für die online Inhalte. Die Professoren stehen in Leipzig vor der Kamera und halten Vorträge zu ihren Spezialthemen- viele entdecken dabei Leipzig zum ersten Mal und schreiben begeistert in ihren Blogs über die Stadt.

In Zusammenarbeit mit der Internationalen Hochschule Bad-Honnef-Bonn ist es erstmals sogar möglich, den kompletten Studiengang „Wirtschaftsrecht“ mit Bachelor-Abschluss auf Lecturio zu belegen. Spezialisiert hat sich Lecturio auf Jura und Medizin und Lecturio.com wurde kürzlich von der King Edward Medical University als "must-visit website" bezeichnet (King Edward Medical University).

Finanziert wird das Unternehmen unter anderem mithilfe des Technologiegründerfonds Sachsen (www.tgfs.de). Die S-Beteiligungen sind Managementpartner des TGFS, der in Unternehmensgründungen und junge Unternehmen aus dem Hochtechnologiebereich mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen investiert und sie mit Fachwissen zum Unternehmensaufbau unterstützt.

Lecturio gilt zwar, nach acht Jahren, nicht mehr als klassisches Startup, Gründer Martin Schlichte hält jedoch am Gründergeist fest, um schnelle und mutige Entscheidungen zu treffen und das Unternehmen weiterhin zuverlässig und mit Freude an der Arbeit zu führen.

Link zum Unternehmen: https://www.lecturio.de/



Zur News


26.04.2016

TGFS - Saralon: Sichere Medikamente, geschützte Produkte

Elektronische Applikationen, die mit speziellen funktionalen Tinten zunächst auf Verpackungen gedruckt werden- und das individuell mit herkömmlichen Druckmaschinen. Das ist die Technologie von Dr. Moazzam Ali, Gründer der Saralon GmbH. Als eine Ausgründung des Instituts für Print- und Medientechnik der TU Chemnitz entwickeln Dr. Ali und sein sechsköpfiges Team die Spezial-Tinten für die Verpackungsindustrie. Funktionale Anwendungen und Tinten werden den Kunden zur Verfügung gestellt, sodass diese ohne teure Druckmaschinen oder speziell ausgebildete Mitarbeiter nach ihrem Bedarf produzieren können- kostengünstig und unabhängig.

„Derzeit gibt es kein Unternehmen auf der Welt mit unserem Ansatz und Möglichkeiten.“ so Dr. Ali. Ein Anwendungsfeld der Technologie zielt darauf ab, Produkte fälschungssicher zu machen. Vor allem in der Pharma- oder Automobilindustrie seien Produktfälschungen ein Problem, mit der Technologie von Saralon kann dem entgegengewirkt werden. Die Hersteller von Verpackungen, die die Saralon-Tinten nutzen, drucken ultradünne und flexible Displays, Batterien und Sensoren auf ihre Produktverpackungen, die von den Endverbrauchern durch eine einfache Berührung auf Echtheit geprüft werden können. Und dabei sind auch die Druckerzeugnisse komplett nachahmungssicher: Denn die Saralon-Tinten sind einzigartig, der Produktionsprozess streng geheim.

Das Saralon-Team verwendet die Finanzierung des TGFS vor allem für die Produktion und den Ausbau des Vertriebs. „Diese Investition ist für uns der entscheidende Schritt in den Markt, das Netzwerk des TGFS ist schon jetzt sehr hilfreich.“ sagt Dr. Ali. Der Technologiegründerfonds Sachsen stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Start-up-Phase zur Verfügung. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Branchen ITK, Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Medizintechnik, Umwelt- und Energietechnik sowie Neue Medien angehören.

Dr. Ali plant vor allem die weitere Etablierung seines Unternehmens. Schon jetzt sitzen die meisten Kunden im Ausland. Voraussichtlich in der Weihnachtszeit werden die ersten interaktiven Verpackungen im deutschen Handel stehen. Der Produkt- und Markenschutz ist dabei nur der erste Schritt. Die Saralon GmbH will weiter wachsen und in Zukunft gedruckte Elektronik in die Massenmarktanwendungen bringen.

 

Weitere Informationen: http://saralon.com/

Website TGFS: http://www.tgfs.de/





Zur News


14.04.2016

6. CEO-Day der S-Beteiligungen

Nach inzwischen gut bewährter Tradition trafen sich am 14.04.2016 die Geschäftsführer unserer Beteiligungsunternehmen zum 6. CEO-Day der S-Beteiligungen. In den gemütlichen Räumlichkeiten des Schwalbennestes der Moritzbastei gab es wieder Gelegenheit, zum offenen Austausch von Unternehmerthemen oder tagesaktuellen Fragen.

Eröffnet wurde der Abend durch unseren Geschäftsführer Stefan Leermann, der eines unserer Beteiligungsunternehmen, die MFPA für das Bauwesen Leipzig GmbH kurz vorstellte. "In der MFPA trifft Tradition auf Innovation" - so die Internetseite der MFPA. Seit 1956 widmet man sich hier der experimentellen Erforschung von Baumaterialien und Werkstoffen. Die 2001 aus dem Verein der Freunde des Bauwesens e.V. gegründete MFPA GmbH steht für den Export deutschen Ingenieurswissens weltweit und erhielt sich jahrelang die Fähigkeit zur Improvisation, die in der experimentellen Forschung so essentiell ist. So durften wir beim diesjährigen CEO-Day einem spannenden Impulsvortrag von Herrn Camillo Klimke, QM-Koordinator der MFPA teilhaben. Einen spannenden Einblick in die interessante und verantwortungsvolle Arbeit des Unternehmens finden Sie bei der Belastungsprüfung einer maroden Brücke in Leipzig mit BELFA.

Abgerundet wurde die Veranstaltung wie immer mit einem gemeinsamen Essen, das wie gewohnt sehr appetitlich, lecker und köstlich war.

Wir danken Herrn Klimke für seine interessanten und persönlichen Ausführungen und Anstöße und unseren Gästen für eine angenehme und entspannte Atmosphäre und die vielen spannenden und anregenden Gespräche. Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.







Zur News


22.03.2016

Factoringverträge in Echtzeit - neues IT-Tool der S-Factoring GmbH

Der Verkauf von Factoring-Verträgen ist ein komplexer Prozess, der bisher in der Regel bis zu drei Monate dauerte. Denn die Bonitätsüberprüfung, die Bestimmung der Sicherheitsabschläge und die Erstellung der Verträge in mehrfacher Ausführung sind in der Regel sehr zeitaufwendig. Dabei kann jeder Fehler schwerwiegende Folgen haben. Aus diesem Grund konnten bisher bei Sparkassen und Finanzmaklern nur spezialisierte Berater Factoring-Produkte vertreiben.

Mit einem neuen IT-Tool ändert sich dies jetzt. Das neuste Produkt der S-Factoring GmbH "Sparkassen Factoring direkt" automatisiert den Prozess mithilfe von im System hinterlegten Parametern nahezu vollständig. Kunden haben dadurch die Möglichkeit neue Factoring-Verträge mit nur wenigen Klicks anzulegen und diese können dann direkt im Beratungsgespräch unterschrieben werden, während der Abschluss früher bis zu drei Monate dauerte. Die IT-Lösung wurde von der fidis GmbH in Zusammenarbeit mit der S-Factoring GmbH, einem Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe, entwickelt.

„Mit Sparkassen Factoring direkt können wir unsere Prozesse erheblich vereinfachen und beschleunigen“, unterstreicht Uwe Sablotny, Geschäftsführer der S-Factoring GmbH. „Jetzt kann nahezu jeder Sparkassenberater seinen Kunden Factoring-Produkte anbieten und verkaufen. Er braucht dazu nur einen Computer mit Internetzugang.“

Die S-Factoring GmbH ist seit März 2006 Teil des Portfolios der S-Beteiligungen.



Zur News


10.03.2016

DEV gewinnt neue Vertriebspartner für Senec Produkte

Für die deutsche Energieversorgung und seine Senec-Produkte ist das Jahr 2016 höchst erfreulich angelaufen.

Der Leipziger Photovoltaik-Speicherhersteller gibt bekannt, künftig mit vier neuen Fachgroßhändlern zusammenzuarbeiten. Dies ist eine große Errungenschaft für das Unternehmen, was damit sein Vertriebsnetz in Deutschland erweitert. Auch die Verkaufszahlen für die Energiespeicher liegen bereits weit über dem Plan.

Link zum Artikel: http://www.pv-magazine.de/nachrichten/

Zur News


03.03.2016

Mehr Geld für Start-ups - Der Technologiegründerfonds Sachsen verdoppelt sein Volumen

Der Technologiegründerfonds Sachsen verdoppelt sein Volumen

  • TGFS wird um 64 auf gut 124 Millionen Euro aufgestockt
  • Fortschreibung einer inzwischen achtjährigen Erfolgsgeschichte
  • Einzelinvestments von 0,1 bis 5 Millionen Euro
 
Leipzig, 3. März 2016.

Gute Nachrichten für die sächsische Gründerszene:

Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) wird um zusätzliche 64,4 Millionen Euro aufgestockt. Damit stehen dem Fonds künftig mehr als 124 Millionen Euro zur Verfügung, um junge und innovative Unternehmen in ihrer wichtigen Gründungsphase zu finanzieren. Die zusätzlichen Mittel sollen in technologieorientierte Start-ups mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen investiert werden.

Nach dem vielversprechenden Start des TGFS im Jahr 2008 geht der vom Freistaat Sachsen, den sächsischen Sparkassen Chemnitz, Dresden und Leipzig und der Süd Beteiligungen GmbH gestützte Fonds nunmehr auch unter Einbindung der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Sachsen mbH in die zweite Finanzierungsrunde. Seit Gründung wurden bereits 41 junge Unternehmen aus Sachsen bei der Verwirklichung ihrer innovativen Ideen mit Beteiligungskapital und Know-how unterstützt. „Der TGFS leistet seit Jahren einen wertvollen Beitrag für die Gründerszene in Sachsen“, sagt Sören Schuster, Geschäftsführer des TGFS. „Wir finanzieren und begleiten junge Unternehmen auf dem oftmals steinigen Weg von der Gründung bis zur Marktreife – und das mit großem Erfolg.“ Die Startups profitieren in mehrfacher Hinsicht von einer Partnerschaft mit dem TGFS. Zum einen erhalten sie das nötige Kapital, um ihre Ideen am Markt zu etablieren. Zum anderen können sie auf das Netzwerk und das Fachwissen des erfahrenen TGFS-Managements zurückgreifen.

Mithilfe des jetzt mehr als verdoppelten Fondsvolumens will der TGFS bis zu 45 weitere Unternehmen finanzieren. Pro Start-up sollen 0,1 bis 5 Millionen Euro investiert werden. Die erwarteten Rückflüsse aus der erfolgreichen Marktetablierung der Unternehmen sollen anschließend für die nächste Start-up-Generation genutzt werden.

Hintergrund

Der Technologiegründerfonds Sachsen stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Start-up-Phase zur Verfügung. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Branchen ITK, Halbleiter- und Mikrosystemtechnik, Medizintechnik, Umwelt- und Energietechnik sowie Neue Medien angehören. Bei zahlreichen der begleiteten Start-ups konnte der TGFS renommierte Co-Investoren gewinnen. Zudem wurden bereits sieben Unternehmen erfolgreich verkauft.

www.tgfs.de

Zur Pressemitteilung


23.02.2016

Dialog - zu Tisch mit Michael Czupalla

25 Jahre Wirtschaftsentwicklung in der Region Leipzig "Rückblick und ein Blick voraus"- unter diesem Motto stand am 23. Februar 2016 der Dialog- zu Tisch mit Micheal Czupalla (ehem. Landrat in Sachsen).

Mitteldeutschland zählt zu den sich am dynamischsten entwickelnden Regionen in Deutschland und Europa. In der Villa Ida des Mediencampus sprach Herr Czupalla über die Entwicklung der Region seit 1990. Welchen Stand hatte das Wirtschaftsgebiet Mitteldeutschland vor 25 Jahren? Wie entwickelt sich Mitteldeutschland weiter und was wird die Region künftig auszeichnen?

Michael Czupalla gewährte, als Kenner und Gestalter der Region der letzten 25 Jahre, spannende Einblicke in die Arbeit als Landrat und Netzwerker und gab seine Einschätzung darüber, wie er die Entwicklung der Region in den nächsten Jahren erwartet.

Die Sparkasse Leipzig, eureos und die ICS adminservice GmbH veranstalten dieses Event als Ausgangspunkt für einen anregenden Erfahrungsaustausch und zum Netzwerken in angenehmer Atmosphäre. Sponsor ist die Sparkasse Leipzig.



Zur News


18.02.2016

Treffen Sie AGETO auf der Internet World 2016!

Jetzt einen Termin mit den Experten auf der Messe vereinbaren!

Bereits zum 20. Mal öffnet die Internet World am 01. und 02. März 2016 ihre Tore. Geboten wird den Besuchern wieder ein einzigartiges Konzept aus Messe und einem hochkarätigen Kongress, der unter dem Motto „Die Zukunft des E-Commerce“ steht.

Auf der einmal jährlich stattfindenden Internet World Messe in München trifft sich das "Who is who" der E-Commerce-Szene. Die reine B2B-Messe wird auch in diesem Jahr von einem Kongress begleitet. Diese Kombination lockt Geschäftsführer und Entscheider aus den Bereichen Marketing, Werbung, Vertrieb, Verkauf, E-Business, Logistik und IT gleichermaßen. Der Besuch der Messe ist nach Vorabregistrierung kostenlos.

Sie wollen mehr darüber erfahren, wie Sie auch in Zukunft auf dem rasant wachsenden E-Commerce Markt erfolgreich sein können? Dann treffen Sie die Experten der AGETO am Stand E288 in Halle B6.

Sie können ab sofort einen Termin am Messestand von diva-e vereinbaren und erhalten auf Ihr Unternehmen abgestimmte Empfehlungen, wie Sie Ihren Online-Auftritt weiter optimieren und erfolgreicher gestalten können.

Zur Terminvereinbarung geht es hier.









Zur News


03.02.2016

AGETO wächst weiter ... auf eigenen Beinen!

Seit 2009 hatten die S-Beteiligungen den Aufbau und das erfolgreiche Wachstum der AGETO Gruppe mit Kapital, Netzwerk und Know how begleitet. Dazu gehörten der selektive Zukauf von Unternehmen im Rahmen von M&A-Transaktionen wie auch die konsequente Erweiterung des Leistungsprofils und damit auch des eigenen Mitarbeiterstamms. Dank eines einheitlichen, zielorientierten Managements entwickelte sich die Ageto Gruppe binnen 6 Jahren von einem inhabergeführten Unternehmen zu einer mittelständisch geprägten Unternehmensgruppe. 

Zum Jahresende 2015 trennten sich nach gelungener Zusammenarbeit und mit neuer Perspektive die Wege der AGETO Gruppe und der S-Beteiligungen. „Das überdurchschnittliche Wachstum von AGETO zu einem führenden Dienstleister im Bereich E-Commerce und Digitalisierung beruht auf unserem hervorragenden Team und den richtigen Partnern. An diesem Erfolg haben die S-Beteiligungen als flexibler und unternehmerisch denkender Finanzpartner schon in der Frühphase einen großen Anteil.“, führt Patrick Israel, Geschäftsführer der AGETO Gruppe aus.

Die AGETO Gruppe wird als Implementierer und Betreiber von E-Business-Systemen mit Backend- und SAP-Integrationen künftig einer der Initialträger der neu gegründeten diva-e Digital Value Enterprise GmbH sein. "Damit empfiehlt sich die AGETO Gruppe als stets zuverlässiger und umsichtiger Partner für E-Commerce und Digitalisierung für den international orientierten Mittelstand", betont Investment Managerin Grit Biller und wünscht dem Unternehmen eine erfolgreiche Weiterentwicklung.“



Zur News


Seite 12345[ 6 ]7891011121314151617181920212223