Partnerschaft mit Energie

02.03.2015

Die Leipziger Sparkasse begleitet mit ihrer Tochtergesellschaft "S-Beteiligungen" einen Hersteller Energiespeichersystemen für Privatanwender und Gewerbe, die Deutsche Energieversorgung GmbH (DEV). Seit 2009 hat sich die DEV vom Planungs- und Projektierungsunternehmen für Fotovoltaik-Großanlagen zum Technologieführer für Energiespeichersysteme entwickelt.

Aufbauend auf einer bewährten Akkutechnologie bietet das Unternehmen wirtschaftliche, intelligente und förderfähige Speicherlösungen für private Haushalte und gewerbliche Nutzer. Die Energiespeicher können über eine Fotovoltaik-Anlage oder aus anderen erneuerbaren Energien wie Blockheiz- oder Windkraftwerken aufgeladen oder auch mit überschüssigem Strom des öffentlichen Nutzes gespeist werden. Die DEV bietet damit einen Beitrag zur Energiewende durch die Stabilisierung des Stromnetzes.

"Die Deutsche Energieversorgung GmbH ist als Technologieführer im Bereich der erneuerbaren Energie ein Unternehmen mit großer Wachstumsperspektive: Das ist gut für den Standort Leipzig und macht eine Beteiligung auch wirtschaftlich attraktiv", nennt Stefan Leermann, Geschäftsführer von S-Beteiligungen, die Gründe für den Einstieg bei der DEV. Seit 1999 unterstützt S-Beteiligungen kleinere und mittelständische Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Leipzig über stille Beteiligungen und den Anteilserwerb am Unternehmen hinaus als Managementpartner über zwei Fördergesellschaften.

Training und Unterstützung

Über den Technologiegründerfonds Sachsen (www.tgfs.de) investiert sie Risikokapital für junge Unternehmen im Technologiebereich. Beim Technologiegründerfonds sind die Beteiligungsgesellschaften der Sparkassen Chemnitz, Dresden und Leipzig Trainingspartner des Managements. Über den Wachstumsfond Mittelstand Sachsen (www.wachstumsfonds-sachsen.de) stellt sie Beteiligungskapital für wachstumsorientierte mittelständische Unternehmen aus Sachsen zur Verfügung. Beim Wachstumsfonds werden individuelle Unterstützung bei unternehmerischen Prozessen geboten sowie Beratung beim Wandel des Geschäfts, wie etwa einem anstehenden Generationenwechsel oder dem Ausbau der jungen Firma in der Expansionsphase.

"Mit S-Beteiligungen als Investor festigen wir unsere Stellung als führender Anbieter von intelligenten Speichertechnologien für erneuerbare Energien. Die Investition zeigt zudem das nachhaltige Interesse an unserer Wachstumsstrategie", kommentiert Mathias Hammer, geschäftsführender Gesellschafter der Deutsche Energieversorgung GmbH. "Von unserem neuen strategischen Partner profitieren wir auch durch sein hervorragendes Netzwerk in der Energievermarktung."

Quelle: Klaus de Boor: Partnerschaft mit Energie. In: SparkassenZeitung, 02.03.2015

Zurück zur Übersicht