Bleiben Sie informiert über die S-Beteiligungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Entwicklungen bei den S-Beteiligungen, sowie News rund um das Beteiligungsgeschäft. In unserem Archiv stehen Ihnen News und Pressemitteilungen der letzten Jahre zur Verfügung.

Unter Downloads finden Sie sowohl Publikationen der S-Beteiligungen als auch Pressedownloads .

  • Neuigkeiten und Publikationen der S-Beteiligungen
  • Veranstaltungen und Termine
  • Informationen und Service für die Presse
Archiv
2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018

04.06.2019

Unternehmensnachfolge im Mittelstand - auf dem 20. Deutschen Eigenkapitaltag 2019 in Berlin

Unternehmensnachfolge mit Beteiligungskapital

Zum 20. Deutschen Eigenkapitaltag am 4. Juni 2019 in Berlin rückte der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) auch das Thema Unternehmensnachfolge in den Mittelpunkt. An der Podiumsdiskussion „Den Wechsel mit Beteiligungskapital gestalten“ beteiligte sich neben hochkarätigen Investoren auch der Geschäftsführer der Omniphon aus Leipzig - Herr Andreas Prokop. Im Oktober 2018 hat er mit Finanzierung durch Beteiligungskapital vom Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen und den S-Beteiligungen Leipzig erfolgreich das Unternehmen Omniphon übernommen. Es entwickelte sich ein interessanter Dialog zu diesem beim deutschen Mittelstand hochaktuellen Thema, unterlegt mit Fragen und Problemen, die sich immer wieder bei der Suche nach Investoren und geeigneten Nachfolgern ergeben.

Moderiert von Benjamin Heimlich, Chefredakteur, Venture Capital Magazin diskutierten neben Andreas Prokop auch Christoph Büth, Leiter Eigenkapitalfinanzierung der NRW.Bank, Peter Pauli, Geschäftsführer BayBG, und Dr. Robert Hennigs, Partner Finatem - zum Thema Unternehmensnachfolge: den Wechsel mit Beteiligungskapital gestalten.

Im Jahr seines 30 jährigen Bestehens brachte der BVK auf der größten deutschsprachigen Beteiligungskapitalkonferenz ca. 300 führende Persönlichkeiten aus Politik, Medien, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Nach der Begrüßung und Eröffnung durch Dr. Regina Hodits, Sprecherin des BVK Vorstands präsentierte Peter Altmaier MdB, Bundesminister für Wirtschaft und Energie, zum Auftakt seine Visionen vom starken Mittelstand von morgen.

Der Bundesverband schaute zurück auf 30 Jahre in der Beteiligungskapitalbranche, zog Bilanz und blickte vor allem wegweisend nach vorn. In spannenden Powertalks und Panels mit Unternehmern und Finanzpolitikern thematisierte der BVK die Bedürfnisse der Branche und zeigte und diskutierte Zukunftsvisionen, um auch in den nächsten 30 Jahren für Chancen, Investitionen und Wachstum zu stehen.

Zur News


14.05.2019

Dr. Födisch wird Sachsens Unternehmer des Jahres

Jedes Jahr kürt Sachsen seinen Unternehmer des Jahres. In diesem Jahr ging der Titel erstmals nach Leipzig.

Völlig überrascht über seinen Sieg und die Ausmaße der Siegertrophäe steht Dr. Holger Födisch, Gründer und Geschäftsführer der Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG, am 11. Mai 2019 auf der Bühne der Gläsernen Manufaktur von VW in Dresden. Als einer von fünf Finalisten reiste der markranstädter Unternehmer in die sächsische Landeshauptstadt - dass er letztlich als Sieger vom Platz geht, konnte er sich jedoch nicht vorstellen.

Die Erfolgsgeschichte des 59-jährigen Ingenieurs spricht allerdings für sich. Bereits 1981 arbeitete er als Praktikant in dem Gebäude, welches er einige Jahre später in marodem Zustand kaufte und nach und nach zu einem Vorzeigebetrieb ausbauen konnte. Heute hat die Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG insgesamt etwas 200 Mitarbeiter und fährt einen Jahresumsatz von 35 Mio. Euro. Allein in Markranstädt beschäftigt das Unternehmen 85 Mitarbeiter.

Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG (damals noch GmbH) wurde 1991 durch Dr. Holger Födisch gegründet. Kerngeschäft des Unternehmens ist die Entwicklung und der Vertrieb von Anlagen, die die Verschmutzung der Luft messen und kontrollieren. Besonders bekannt sind die Staubmessgeräte, Staubkonzentrationsmessanlagen sowie die Gasanalysegeräte. Neben Deutschland ist vor allem China ein wichtiger Absatzmarkt für die Produkte der Dr. Födisch Umweltmesstechnik AG.

Das Unternehmen ist bereits seit einigen Jahren Beteiligungsnehmer des Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen.

Im Anhang finden Sie die Artikel der Leipziger Volkszeitung zur Vergabe des Wirtschaftspreises.



Zur News


06.05.2019

Die S-Beteiligungen werden LucaNet Premium Partner

Seit 2011 sind die S-Beteiligungen bereits zertifizierter Partner der LucaNet AG und konnten seither zahlreiche Unternehmen bei der Konsolidierung, Planung und Unternehmensbewertung unterstützen. Als Ansprechpartner für die LucaNet-Software fungiert Patrick Hapke, Senior Consultant bei den S-Beteiligungen.

Durch ihre hervorragenden Leistungen und die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der LucaNet AG in den letzten Jahren wurde die S-Beteiligungsmanagement Leipzig GmbH 2019 zum LucaNet Premium Partner ernannt. LucaNet Premium Partner zeichnen sich durch ihre langjährige Projekterfahrung mit unterschiedlichsten Anforderungen in Bezug auf kundenindividuelle Geschäftsmodelle sowie deren Vorsysteme aus. Durch regelmäßige Weiterbildungen und Schulungen können sie die Module der LucaNet-Software genau nach den Anforderungen der Kunden implementieren und betreuen.

Erfahren Sie hier mehr über die Leistungen der LucaNet AG und ihre Partner

Zur News


29.04.2019

Prof. Dr. Alexander Lahmann zum Institut für Familienunternehmen und Unternehmernachfolge

Um den deutschen Mittelstand zu stärken, wird ein Thema immer präsenter - die Unternehmernachfolge. Häufig gestaltet sich die Suche nach einem geeigenten Nachfolger jedoch schwieriger als gedacht.

Das Institut für Familienunternehmen und Unternehmernachfolge der HHL Leipzig Graduate School of Management möchte mittelständische Unternehmen bei diesem Prozess unterstützen. Unter der Leitung von Prof. Dr. Alexander Lahmann - Inhaber der Sparkassen-Finanzgruppe Professur für M&A im Mittelstand - und gemeinsam mit namenhaften Partner aus der Wirtschaft soll das Institut Nachfolger und Unternehmer zusammenbringen und den Nachfolgeprozess mit entsprechender Fachexpertise begleiten. 

Im Jahr 2018 konnte das Institut für Familienunternehmen und Unternehmernachfolge bereits drei Unternehmen aktiv zu einer erfolgreichen Nachfolge verhelfen. Aktuell begleitet das Institut sieben weitere Unternehmen auf ihrem Weg in die Nachfolge. 

Durch seine zahlreichen Partner und Sponsoren, darunter auch dei S-Beteiligungen, kann das Nachfolgeinstitut seine Dienstleistungen unentgeltlich zur Verfügung stellen

Ein aktuelles Interview mit Prof. Dr. Alexander Lahmann finden Sie im Anhang. Für mehr Informationen besuchen Sie die Website des Instituts für Familienunternehmen und Unternehmernachfolge. 



Zur News


18.03.2019

IQ Innovationspreis Mitteldeutschland 2019 - Jetzt bewerben!

Der IQ Innovationspreis Mitteldeutschland geht 2019 in die 16. Runde. Der bundesweit ausgeschriebene Preis der Europäischen Metropolregion Mitteldeutschland richtet sich an Gründer, Unternehmer und Wissenschaftler, die sich in den mitteldeutschen Clustern zu Hause fühlen.

Premiert werden letztlich marktfähige Produkte, Verfahren und Dienstleistungen aus den Bereichen Automotiv, Chemie/ Kunststoff, Energie/Umwelt/Solarwirtschaft, Informationstechnik und Life Science.

Die Bewerbungsfrist für den IQ Innovationspreis Mitteldeutschland endet am 18. März 2019. Alle Bewerber erwarten Preisgelder in einem Gesamtwert von rund 70.000€.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Bewerbung erhalten Sie auf der Website der Veranstaltung.

Zur News


18.03.2019

CEO-Day der S-Beteiligungen

Auch in diesem Jahr konnten wir die Tradition erhalten und unseren CEO-Day im Schwalbennest der Moritzbastei zelebrieren. Am 14. März 2019 begrüßten die S-Beteiligungen neben zahlreichen weiteren Geschäftsführer ausgewählter Unternehmen auch Herrn Thorsten Schmidbauer und Herrn Matthias Spieß von der IT-Service Leipzig GmbH.

Gemeinsam mit André Doll, Senior Investment Manager bei den S-Beteiligungen, stellten die zwei Geschäftsführer der IT-Service Leipzig GmbH ihr Unternehmen in einem informativen Interview vor und ließen auch unangenehme Vorkommnisse der Vergangenheit nicht aus. Neben der grundlegenden Entstehung des Unternehmens und dem allgemeinen Werdegang kam auch ein Störvorfall aus dem Jahr 2016 zur Sprache, welcher damals für viel Aufsehen in den Medien sorgte. Mit ihrem ehrlichen und charismatischen Auftreten boten Matthias Spieß und Thorsten Schmidbauer auch im Folgenden noch die Möglichkeit zu anregenden Gesprächen.

Die IT-Services Leipzig GmbH wurde 1992 gegründet und bietet seither ingenieur-technischen Service rund um das Thema "Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung" an. Neben dem Vertrieb und der Wartung und Instandsetzung von Geräten und Zubehör, welche zur Prüfung von Werkstoffen geeignet sind, biete das Unternehmen auch die Möglichkeit zu Sonderanfertigungen. Diese können in den eigenen Elektronik- und Mechanikwerkstätten in Leipzig und Haan je nach Wunsch gefertigt werden.

Wir danken allen Anwesenden für ihr zahlreiches Erscheinen und freuen uns schon jetzt auf den nächsten CEO-Day.

Das Team der S-Beteiligungen



Zur News


18.03.2019

Leipziger Softwarehaus DeskCenter Solutions will weiter wachsen

- Mehrheitsaktionäre übernehmen Anteile der Sparkassen-Tochter
- Erfolgreicher Exit beendet zehnjährige Beteiligung


Die Beteiligungsgesellschaft der Sparkasse Leipzig, S-Beteiligungen, meldet einen erfolgreichen Exit beim Leipziger IT- und Softwareanbieter DeskCenter Solutions AG. Seit 2009 hatten die Beteiligungsspezialisten der Sparkasse die Entwicklung des zwei Jahre zuvor gegründeten Softwareunternehmens zu einem der bundesweit führenden Anbieter im Bereich des Software-Asset- und Lizenzmanagements begleitet. Mit dem vollständigen Erwerb der Anteile wollen Alleinvorstand Christoph A. Harvey und Investoren aus dem bestehenden Aktionärskreis jetzt die nächste Phase der Unternehmensentwicklung einleiten und den weiteren Wachstumskurs auch international weiter vorantreiben.

„Die Beteiligung der Sparkasse war in den vergangenen Jahren eine wichtige Voraussetzung für die erfolgreiche Marktpositionierung und das Wachstum der DeskCenter Solutions“, betont Vorstand Christoph A. Harvey. Gemeinsam sei es gelungen, die Gründeridee eines umfassenden und komfortablen IT-Managements mit überzeugenden technologischen Lösungen im Markt zu etablieren und wirtschaftlich erfolgreich zu machen.

Die von DeskCenter Solutions entwickelten Software-Lösungen ermöglichen ein ganzheitliches und sicheres Management der vollständigen IT-Infrastruktur und bilden somit den gesamten IT-Management-Prozess ab. Dazu integriert DeskCenter neben der Inventarisierung und dem Lizenzmanagement ein umfassendes Update- und Patchmanagement. Die Software weist Unternehmen z.B. auf Sicherheitslücken hin und Störungen können umgehend behoben werden. Dazu kommen Lösungen für IT-Asset-Management, Deployment- und Release Management, Cybersecurity Management und IT Service Management, durch die Unternehmen volle Transparenz über die IT erhalten und die Kosten sowie Effizienz der eingesetzten IT-Systeme optimieren können.

DeskCenter beschäftigt annähernd 100 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr einen Umsatz von ca. sechs Millionen Euro. Zu den über 1.200 namhafte Kunden zählen die Klinikgruppe AGAPLESION, engelbert strauss, HEITEC, Lufthansa AirPlus, Sonax, das Unfallkrankenhaus Berlin und die Volkswagen AG.

„DeskCenter Solutions ist ein Paradebeispiel dafür, wie Beteiligungsfinanzierung junge Unternehmen stärken und voranbringen kann. Das Unternehmen hat in den vergangenen zehn Jahren eine wirkliche Leipziger Erfolgsstory geschrieben. Es zählt zu den ‚Hidden Champions‘, die für eine positive Entwicklung unserer Wirtschaftsregion von herausragender Bedeutung sind“, zieht auch Stefan Leermann, Geschäftsführer S-Beteiligungen, ein positives Fazit des gemeinsamen Engagements.

Die DeskCenter® Solutions AG ist ein internationaler Softwarehersteller mit Sitz in Leipzig. Ihre führenden Lösungen für Unternehmen, öffentliche Organisationen und Cloud Service Provider bilden den gesamten IT-Management-Prozess ab. Dadurch unterstützt DeskCenter gezielt die digitale Transformation. Zum Lösungsportfolio gehören ganzheitliches Software Asset- und IT-Assetmanagement, Deployment- und Release Management, Lizenzmanagement, Security Management und IT Service Management. DeskCenter bietet zudem Beratung und Services für Dynamic Asset Intelligence, individuelles, technisches Consulting sowie Anwender-Schulungen an.

Als Beteiligungsfinanzierer der Sparkasse Leipzig investieren die S-Beteiligungen seit 1999 in Unternehmen aus dem Wirtschaftsraum Leipzig und begleiten als Managementpartner für den Technologiegründerfonds Sachsen sowie den Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen kleine und mittelständische Unternehmen und deren Investitionsvorhaben.


Ansprechpartner für Medienvertreterinnen und Medienvertreter:

Christoph A. Harvey, Vorstand DeskCenter Solutions AG, Telefon +49 341 392 960 0,
E-Mail c.harvey@deskcenter.com

Stefan Leermann, Geschäftsführer S-Beteiligungen, Telefon: +49 341 355 957 40,
E-Mail: stefan.leermann@s-beteiligungen.de







Zur Pressemitteilung


11.03.2019

Die S-Beteiligungen und der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) investieren in Omniphon-Gruppe

Nach der erfolgreichen Unternehmensnachfolge zum Jahreswechsel setzt der neue Mann an der Spitze der Leipziger Omniphon-Gruppe, Andreas Prokop, auf weiteres Wachstum. Gemeinsam mit dem Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) und den S-Beteiligungen soll die Unternehmensgruppe weiterhin an die überaus positive Performance der vergangenen Jahre anknüpfen.

„Man wolle nicht nur weiter wachsen, sondern auch digitaler werden“, so Prokop. Darüber hinaus sollen neben dem Ausbau des Leipziger Standorts erstmals Niederlassungen, beispielweise in München oder Dresden, bis 2020 aufgebaut werden.

Andreas Prokop ist durch den neuen Mehrheitsgesellschafter OmniInvest mit 60 Prozent an der Omniphon-Gruppe beteiligt. Die S-Beteiligungen und der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) halten je 20 Prozent am Unternehmen.

Die Omniphon-Gruppe wurde 1999 von Uwe Harzer, Jochen Heller, Alexander Probst und Ronny Wetterling gegründet und besteht heute aus drei Gesellschaften, die jetzt unter der Dachgesellschaft OmniGroup agieren. Neben der Omniphon GmbH, welche sich primär mit Dialogmarketing und Vertrieb auseinandersetzt, gehören dazu auch die Omnitrend GmbH mit dem Kernbereich der Marktforschung und die Full-Service-Werbeagentur Brandungen GmbH. Als Segmente hat sich die Omniphon-Gruppe auf die Bereiche Verkehr und Energie spezialisiert und betreut vorzugsweise Kunden im öffentlichen Sektor sowie kommunale Unternehmen. Zu den Kunden zählen beispielsweise neben den Stadtwerken Leipzig und München auch die Stadt München selbst, die TU Dresden und Verkehrsbetriebe wie die Bahngesellschaft Abellio sowie auch der Verkehrsverbund Rhein-Ruhr.

Anhängend finden Sie die offizielle Pressemitteilung sowie den LVZ Artikel zur Omniphon-Gruppe.



Zur News


01.03.2019

Patrick Hapke und die S-Beteiligungen werden zum Premium Partner der LucaNet AG

Seit 2011 ist Patrick Hapke, Senior Consultant bei den S-Beteiligungen, bereits zertifizierter Partner der LucaNet AG und konnte seither zahlreiche Unternehmen bei der Konsolidierung, Planung und Unternehmensbewertung unterstützen. 

Durch seine hervorragenden Leistungen und die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit der LucaNet AG in den letzten Jahren wurde Herr Hapke - und damit auch die S-Beteiligungen - 2019 zum LucaNet Premium Partner ernannt. LucaNet Premium Partner zeichnen sich neben ihrer langjährigen Erfahrung mit der LucaNet-Sotfware auch dadruch aus, dass sie durch vielfältige Schulungen und Weiterbildungen über alle Neuerungen des Programms informiert sind. Somit ist eine umfangreiche und qualitativ sehr hochwertige Beratung sichergestellt.

LucaNet ist eine gefragte Softwarelösung für Planung und Konsolidierung sowie für das Erstellen von Reportings und Analysen. Die LucaNet AG bietet neben ihrem Programm auch hochwertige Consultant-Leistungen durch ihre zertifizierten Partner an. 

Erfahren Sie hier mehr über die Leistungen der LucaNet AG und ihre Partner. 

Zur News


18.02.2019

Baker Tilly Business Dinner 2019

Am 11. Februar 2019 begrüßten Baker Tilly neben zahlreichen weiteren Gästen unter anderem Staatsminister Oliver Schenk im Steigenberger Grandhotel in Leipzig zu ihrem Business Dinner.

In glanzvoller Atmosphäre hatten alle Anwesenden die Möglichkeit, vielseitige Eindrücke zu sammeln und interessante Gespräche zu führen.

Stefan Leermann, Geschäftsführer der S-Beteiligungen, André Doll und Christian Lenk, Investment Manager bei den S-Beteiligungen, nahmen an der Veranstaltung teil.

Einige ausgewählte Impressionen finden Sie hier.

















Zur News


Seite [ 1 ]23456789101112131415161718192021222324252627282930
;