Bleiben Sie informiert über die S-Beteiligungen

Hier finden Sie aktuelle Meldungen zu Entwicklungen bei den S-Beteiligungen, sowie News rund um das Beteiligungsgeschäft. In unserem Archiv stehen Ihnen News und Pressemitteilungen der letzten Jahre zur Verfügung.

Unter Downloads finden Sie sowohl Publikationen der S-Beteiligungen als auch Pressedownloads .

  • Neuigkeiten und Publikationen der S-Beteiligungen
  • Veranstaltungen und Termine
  • Informationen und Service für die Presse
Archiv
2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 | 2018 | 2019 | 2020 | 2021

22.12.2021

Besinnliche Weihnachten und ein gutes neues Jahr

Das Jahr 2021 neigt sich dem Ende entgegen und wir möchten Ihnen - unseren Partnern - gerne DANKE sagen für die gute Zusammenarbeit und Ihr Vertrauen.

Wir freuen uns darauf, auch im neuen Jahr mit Ihnen gemeinsame Wege zu gehen und für alle kommenden Projekte und Herausforderungen Lösungen zu finden.

Wir wünschen Ihnen für die bevorstehenden Feiertage Raum und Zeit für entspannte Momente und besinnliche Stunden im Kreise Ihrer Familien und Freunde.

Ihr Team der S-Beteiligungen



Zur News


26.08.2021

CEO-Day der S-Beteiligungen am 26.08.2021

Wir - Herr Leermann und das Team der S-Beteiligungen - freuen uns sehr, bei unserem nächsten CEO-Day am Donnerstag, den 26. August 2021 die Geschäftführer unserer Beteiligungsunternehmen und weitere Gäste zu begrüßen und live wiederzusehen.

Im Schwalbennest wollen wir uns im gewohnten Rahmen und im angenehmen Umfeld über die Erfahrungen der letzten Monate auszutauschen und auch über aktuelle Themen, Pläne und Vorhaben sprechen. Unsere Veranstaltung wird natülich unter den entsprechenden Hygienemaßnahmen stattfinden.

Diesmal findet unser CEO-Day im FUCHSBAU der Moritzbastei statt und nicht wie gewohnt im Schwalbennest.


Eine persönliche Einladung wird versandt.



Zur News


26.08.2021

CEO-Day der S-Beteiligungen

Am Donnerstag, 26. August 2021 gab es endlich wieder eine Fortsetzung unseres traditionellen Geschäftsführer-Treffens. Dem Ruf zu unserem CEO-Day folgten viele CEO‘s unserer Beteiligungsunternehmen und weitere geladene Gäste. 

Nach der Begrüßung durch unseren Geschäftsführer Stefan Leermann waren wir zu einem spannenden Praxis-Erfahrungsbericht zum Thema Digitalisierung eingeladen. Von Pascal Schuster, Geschäftsführer der o.media GmbH, erfuhren wir, wie er den Stand und die Entwicklung der Digitalisierung in Deutschland während seiner beruflichen Laufbahn wahrgenommen hat, und was die o.media GmbH heute dafür tut, um Unternehmen bei den komplexen Prozessen des Online-Marketings zu unterstützen. Die Nachfragen aus dem Publikum zeigten, wie hoch aktuell das Thema Digitalisierung ist und wie sehr sich auch unsere Beteiligungsnehmer auf vielen Ebenen damit auseinandersetzen. Auch die sozialen Medien und der Umgang mit diesen wird immer relevanter, um potenzielle Kunden zu erreichen.

Die o.media GmbH ist Teil der Omni Group. Kernbereiche der Gesellschaft sind strategische Kommunikation und Marketing - sowohl online als auch offline. Mit ihrem Full-Service-Konzept bietet die o.media GmbH von Medienplanung über PR bis hin zu Kommunikationskonzepten und Web-Designs eine umfangreiche Produktpalette für Kunden im ganzen DACH-Raum. Die Omni Group wurde 1999 als Omniphon Gesellschaft für Dialogmarketing und Marktforschung und Omnitrend GmbH gegründet und hat heute über 220 Mitarbeiter.

Es war wie immer ein sehr entspannter Abend mit geschätzten Gästen und vielen Gesprächsthemen.

Wir danken allen Gästen für ihr Kommen, Herrn Schuster für die besonderen Einblicke in die digitale Welt und besonders unserem Vorstandsmitglied der Sparkasse Leipzig, Herrn Olaf Klose, der sich die Zeit für unsere Unternehmer an diesem Abend genommen hat.

Nun blicken wir mit Freude schon auf unseren nächsten CEO-Day im kommenden Jahr: am Donnerstag, 7. April 2022.

Das Team der S-Beteiligungen



Zur News


03.08.2021

Neuer Investor für Kopernikus - Continental steigt ein

Der DAX-Konzern Continental beteiligt sich mit einer Minderheitsbeteiligung an der Leipziger Kopernikus Automotive GmbH. Um welche Investitionssumme es sich hierbei handelt, ist nicht bekannt. Neben Continental sind auch der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS), die AMAG AG und die Golzern Holding Investoren des sächsischen Technologie-Start-Ups.

Kopernikus ist ein Spezialist für autonome Fahrtechnologie und hat dazu eine auf Sensoren und künstlicher Intelligenz basierende Technologie entwickelt. Diese soll das automatisierte Parken in Parkhäusern (Automated Valet Parking) sowie ein autonomes Manövrieren von Fahrzeugen beispielweise in den Produktionsstätten von Fahrzeugsherstellern ermöglichen. Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) ist seit 2020 am Unternehmen beteiligt.

Für weitere Informationen zum Unternehmen besuchen Sie gern die Homepage des TGFS oder der Kopernikus Automotive GmbH.

Zur News


13.07.2021

Die Unternehmervertrauten in Leipzig - regionale Netzwerkveranstaltung

Begleitet von gutem Wetter und der wunderschönen Atomsphäre des Herrenhauses Möckern begrüßte der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) gemeinsam mit GCA Altium und der VR Equitypartner GmbH am 13. Juni 2021 ausgewählte Gäste zur Veranstaltung der Unternehmervertrauten in Leipzig.

Auch in diesem Jahr spielten die Covid-19-Pandemie und ihre Auswirkungen eine große Rolle. Eröffnet wurde die Veranstaltung durch Harald Rehberg, Geschäftsführer des Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen, mit einem kurzen Zwischenfazit zur pandemischen Lage und einem kleinen, optimistischen Ausblick in die Zukunft. Es folgten interessante Impulsvorträge

  • der GCA Altium durch Johannes Schmittat zur Lage der Finanzierungsmärkte in der Pandemie und der Finanzierung des Mittelstandes,
  • durch Astrid Binder von der VR Equitypartner GmbH zum Thema "Buy&Build-Strategien von Finanzinvestoren" und
  • durch Christian Krönert von der Kanzlei Voigt Salus, welche auf Restrukturierung und Insolvenzverwaltung spezialisiert ist. 
Abgegrundet wurde der Abend durch den regen Austausch aller Beteiligten bei guten Getränken und leckerem Essen.


Ausführliche Informationen zum Ablauf und zu den Inhalten der Veranstaltung finden Sie auf der Homepage der Unternehmervertrauten.



Zur News


11.05.2021

Neues WMS-Investment - SIMPEX HYDRAULIK-Gruppe kommt nach Leipzig

Gemeinsam mit dem Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) konnten die S-Beteiligungen als Managementpartner erneut erfolgreich ein Investment umsetzen.

Im Rahmen einer altersbedingten Nachfolgelösung übernimmt der WMS in Kooperation mit dem Management-Team sämtliche Geschäftsanteile an der deutschlandweit agierenden SIMPEX HYDRAULIK-Gruppe.

Weitere Informationen zum Deal und dem Unternehmen finden Sie in der Pressemitteilung.







Zur News


10.05.2021

Neuer Deal beim Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) - SIMPLEX Hydraulik-Gruppe kommt nach Leipzig

Gemeinsam mit dem Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS) konnten die S-Beteiligungen als Managementpartner erneut erfolgreich einen Deal umsetzen.

Im Rahmen einer altersbedingten Nachfolgelösung übernimmt der WMS in Kooperation mit dem Management-Team sämtliche Geschäftsanteile an der deutschlandweit agierenden SIMPLEX Hydraulik-Gruppe.

Weitere Informationen zum Deal und dem Unternehmen finden Sie in der Pressemitteilung.

Zur News


17.02.2021

WMS begleitet Nachfolgelösung bei der forcont business technology gmbh (Leipzig)

Im Rahmen eines Buy-In-Management-Buy-Out als Nachfolgelösung übernimmt der WMS Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen gemeinsam mit dem Unternehmer Matthias Koch (MBI) und dem bisherigen Geschäftsführer Thomas Fahrig (MBO), 100% der Geschäftsanteile der forcont business technology gmbh. Die neuen Gesellschafter möchten neben der Zukunftsfähigkeit auch den Ausbau des ECM-Produkt- und Serviceportfolios sichern und das Unternehmen beim weiteren Wachstum unterstützen und begleiten.

 „Die forcont ist ein erfolgreiches und spannendes mittelständisches Unternehmen mit eigenentwickelten Produkten und stabilen Kundenbeziehungen. Das Unternehmen wird vom starken Wachstum des ECM-Markts eindeutig profitieren – auch indem wir unser Lösungsportfolio erweitern und ein noch größeres funktionales Spektrum abdecken. Gemeinsam mit Thomas Fahrig freue ich mich auf diese Aufgabe“ (Matthias Koch, neuer Geschäftsführer und Gesellschafter der forcont business technology gmbh)

Die ursprüngliche IXOS Anwendungs-Software GmbH wurde 1990 in Leipzig u.a. von Matthias Kunisch als Tochter der damaligen IXOS Software GmbH gegründet. Nach einer rasanten Entwicklung der IXOS-Gruppe und dem Börsengang in 1998, hat sich 2000 die heutige forcont business technology gmbh im Rahmen eines MBO unter der Leitung von Christa Gaudlitz und Matthias Kunisch aus der IXOS Software AG ausgegründet. Das Leipziger Unternehmen fokussiert sich auf die digitale Erfassung, Verwaltung, Speicherung und Bereitstellung von Dokumenten und bietet neben Lizenzen für unternehmensinterne Server auch Cloudlösungen auf Mietbasis (SaaS) an. Die forcont business technology gmbh hat bei über 400 Kunden in der DACH-Region Ihre eigenentwickelten Lösungen für die Bereiche Personal-, Archiv- und Vertragsmanagement umgesetzt.

Der WMS Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen befindet sich aktuell in der dritten Fondsgeneration. Mit der Begleitung der Nachfolgelösung bei der forcont business technology gmbh (Leipzig) kann der Fonds bereits seinen zweiten Deal in diesem Jahr verzeichnen. Als verlässlicher Partner steht das Team des WMS seinen Beteiligungsnehmern nicht nur finanziell zur Seite, sondern unterstützt sie auch mit ihrem Know-How. Eine enge Zusammenarbeit mit den neuen Gesellschaftern steht dabei an erster Stelle.

"Mit Matthias Koch haben wir einen erfahrenen MBI an der Seite, mit dem wir uns in der Zusammenarbeit sehr gut aufgestellt sehen. Thomas Fahrig kennt zudem das Unternehmen, seine Mitarbeiter und Produkte sehr gut. Für uns als partnerschaftlich agierenden Investor ist das eine optimale Kombination. Neben den dargestellten Wachstumsvorhaben prüfen wir auch aktiv Zukäufe, da wir den Markt hierfür als attraktiv einschätzen.“ (Harald Rehberg, Geschäftsführer WMS)

Neben Stefan Leermann (Geschäftsführer S-Beteiligungen), Christian Lenk (Senior Investment Manager) und Harald Rehberg (Geschäftsführer WMS) gehörten auch Thomas Tettenborn (Investment Director) und Sebastian Skoda (Senior Investment Manager) zum Deal-Team der forcont-Nachfolgelösung.

Mehr über die forcont business technology gmbh (Leipzig) erfahren sie hier.
Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier im PDF-Dokument.

Zur News


01.02.2021

Preisverleihung Leipziger Lerche 2021 + Neujahrsempfang Gemeinsam für Leipzig

Der Neujahrsempfang des Vereins "Gemeinsam für Leipzig e.V." findet traditionell seit vielen Jahren in der Kuppelhalle der Leipziger Volkszeitung statt. Auch 2021 hat "Gemeinsam für Leipzig" das Event und die damit verbundene Verleihung der "Leipziger Lerche" trotz der aktuellen Bedingungen durchgeführt. Den Empfang und die Ehrung mit dem begehrten Wirtschaftspreis konnten daher alle Interessierten am 29. Januar 2021 - ganz Corona-conform - über einen Live-Stream bequem von zu Hause aus verfolgen, und den Grußworte von Sebastian Gemkow, Staatsminister für Wissenschaft, Kultur und Tourismus und unserem Oberbürgermeister Burkhard Jung lauschen.

Preistifter der Leipziger Lerche waren auch in diesem Jahr die Sparkasse Leipzig und der Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen (WMS). Der diesjährige Preisträger ist das DHL Hub am Flughafen Leipzig/Halle. Den Preis nahm Herr Markus Otto, Vorsitzender der Geschäftsführung der European Air Transport Leipzig GmbH stellvertretend für 6.500 DHL-Mitarbeiter entgegen und dankte Herrn Prof. Dr. Wieland Kiess, von der Kinderklinik der Uni Leipzig für die tollen Worte in seiner Laudatio.

Das DHL Drehkreuz Leipzig ist seit 2008 vor den Toren Leipzigs aktiv und hat sich bis heute zu einem der modernsten Luftfrachtumschlagplätze Europas entwickelt. Als Zentrum der Fluglogistik in Deutschland und europaweit schafft das DHL Hub nicht nur zahlreiche Arbeitsplätze in der Region sondern dient natürlich auch als Wirtschaftsmultiplikator. Die Schlüsselfunktion des Luftfahrtdrehkreuzes für Sachsen, Deutschland und Europa wurde durch die Folgen der Corona-Pandemie weiter gestärkt - rund 2000 Tonnen Luftfracht werden Nacht für Nacht abgefertigt und innerhalb des über 220 Länder umfassenden Logistiknetzwerk verteilt. Neben den wirtschaftlicher Aspekten beweist das DHL Hub Leipzig auch auf sportlicher und kultureller Ebene Größe. Seit 2017 unterstützt das Unternehmen die Leipziger Handballer (SC DHfK Handball Leipzig) und trägt neben dem Trikotsponsoring auch zur Förderung des Handballnachwuchses bei. Auch mit dem Gewandhausorchester Leipzig hat das DHL Hub mittlerweile eine Partnerschaft. Verbunden sind alle drei als Preisträger der Leipziger Lerche.

Die Leipziger Lerche wurde in diesem Jahr zum 16. Mal verliehen. Sie soll nicht nur Auszeichnung sondern auch Ansporn für Personen und Unternehmen sein, die sich besonders für den Wirtschaftsraum Leipzig eingesetzt und bezahlt gemacht haben und ihre Leidenschaft für die Region gern mit anderen teilen. Stefan Leermann und Harald Rehberg gratulierten dem DHL Hub Leipzig als Vertreter des Wachstumsfonds Mittelstand Sachsen herzlich und bedankten sich nicht nur für den wirtschaftlichen Mehrwert, sondern auch für das sportliche Engagement des Unternehmens.

Auch die S-Beteiligungen – als Managementpartner für den WMS - gratulieren dem DHL Hub Leipzig zur Auszeichnung und danken für ihren weitreichenden Einsatz für die Region. Ein großer Dank geht auch an Dr. Reuschel, der wie immer souverän durch den Abend führte und im besonderen an den Verein "Gemeinsam für Leipzig e.V." als Veranstalter, welcher in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen feiern darf - Herzlichen Glückwunsch!.

Weitere Informationen zur Leipziger Lerche und die Möglichkeit zum Streamen der Veranstaltung vom 29.01.2021 finden Sie auf der Seite des Vereins "Gemeinsam für Leipzig e.V." oder in der beigefügten Broschüre zum Neujahrsempfang GfL 2021.



Zur News


28.01.2021

Erster TGFSplus-Exit erfolgreich gemeistert - Übernahme von Rhebo durch die Landis+Gyr GmbH

Das neue Jahr startet auch für den Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) mit einer guten Nachricht. Mit der Übernahme von 100% des Kapitals der Rhebo GmbH durch die Landis+Gyr GmbH kann der TGFS einen weiteren erfolgreichen Exit verzeichnen. Die Vereinbarung zum Erwerb wurde am 27.01.2021 offiziell auf dem Landis+Gyr Capital Market Day verkündet und beläuft sich auf einen zweitstelligen Millionenbetrag.

Die Rhebo GmbH hat sich zum Ziel gesetzt, die Cybersichertheit sowie die Stabilität von OT- und IoT-Infrastrukturen in Industrie-, Energie- und Wasserunternehmen sicherzustellen. Mit der umfangreichen und strukturierten Überwachung der Datenkommunikation innerhalb der Kundenunternehmen sollen so Angriffe und Schwachstellen schnell identifiziert und behoben werden, um die Sicherheit und die Weiterentwicklung der Unternehmensprozesse zu optimieren. Im Rahmen des TGFSplus investierte der Technologiegründerfonds Sachsen 2016 in das auf Cybersecurity ausgerichtete Leipziger Unternehmen. Der Exit von Rhebo ist der erste aus dem TGFSplus-Portfolio.

Die Landis+Gyr GmbH möchte die durch Rhebo entwickelten Technologien speziell im Energiesektor weiterführen. Mit der Übernahme von Rhebo kann Landis+Gyr die Funktionalitäten seiner leistungsstarken Smart Metering Devices um lückenlose Cybersicherheit und Verfügbarkeit erweitern. Die GmbH ist ein Tochterunternehmen der Landis+Gyr Group AG, welche sich seit mehr als 120 Jahren als einer der führenden Anbieter im Bereich Energiemanagement-Lösungen behaupten kann.

Die Ausrichtung und Kernkompetenzen der beiden Unternehmen ergänzen sich in vielerlei Hinsicht. Einer erfolgreichen Zusammenarbeit in der Zukunft steht damit nichts im Wege. Das eingespielte Management-Team der Rhebo GmbH soll auch weiterhin die Geschäfte führen. Daher dürften nicht nur Kunden der Landis+Gyr GmbH durch die Erweitertung der Dienstleistungsangebote des Unternehmens von dem Deal profitieren. Auch Rhebo-Kunden dürfen sich in Zukunft auf altbewährte Qualität mit einem neuen starken Partner an der Seite verlassen.

»Im Namen aller Mitarbeitenden bei Landis+Gyr heiße ich das Rhebo-Team herzlich willkommen. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und darauf, unseren Kunden die Vorteile dieser Technologie zugänglich zu machen.« (Werner Lieberherr, CEO von Landis+Gyr)

Die vollständige Pressemitteilung des TGFS finden Sie als PDF angehängt.
Zur aktuellen Pressemitteilung der Rhebo GmbH gelangen Sie über die Homepage des Unternehmens.

Zur News


Seite [ 1 ]2