Erster Einsatz für Belastungsfahrzeug von MFPA

24.08.2015

MAXIMALE BELASTUNG

Leipzig, 18. August 2015 - Ingenieure testen mit einem Belastungsfahrzeug, kurz Belfa genannt, die Tragfähigkeit der Luppe-Brücke. In einem Artikel berichtet die Leipziger Volkszeitung (LVZ) von den Belastungsproben an der maroden Brücke am Leipziger Auensee. Das einzigartige Prüffahrzeug dass die Leipziger Gesellschaft für Materialforschung und Prüfungsanstalt für das Bauwesen (MFPA) erwarb, aufrüstete und modernisierte, kam dabei zum ersten Mal zum Einsatz. Es war im Rahmen eines Forschungsprojektes mehrerer deutscher Hochschulen, der Technische Universität Dresden und der Leipziger Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK), entwickelt worden. Für geschädigte Konstruktionen, die rein rechnerisch schon am Ende sind, kann mit der Belfa die noch vorhandene Resttragkraft exakt ermittelt werden.

Das Materialforschungsunternehmen verspricht sich viel von einem kommerziellen Einsatz: Im Gegensatz zur konventionellen Prüftechnik, die aufwändige Auf- und Abbauten, tagelange Vollsperrungen und Eingriffe in das jeweilige Bauwerk erfordert, ist Belfa schnell und flexibel einsetzbar.

Den vollständigen Artikel der Leipziger Volkszeitung einschließlich Bilderserie finden Sie hier



Zurück zur Übersicht

;