Preisverleihung "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" für Deutsche Energeiversorgung GmbH

21.10.2015

Der Wettbewerb „Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen“ macht die Innovationskraft Deutschlands sichtbar. Im Jahr 2015 wurden unter dem Motto „Stadt, Land, Netz! Innovationen für eine digitale Welt“ kreative Köpfe prämiert, die den Potenzialen einer digital vernetzten Welt mit Mut und Neugier begegnen und wegweisende Impulse setzen. Zu den Preisträgern gehörte dieses Jahr auch die Deutsche Energieversorgung GmbH (DEV) aus Leipzig, welche eine Auszeichnung für ihr Projekt Econamic Grid - ein virtueller, dezentraler Energiespeicher mit dem Verbraucher umsonst Strom bekommen und gleichzeitig für Netzstabilität sorgen - erhielten.

So wächst der Anteil an regenerativer Energie am Stromverbrauch in Deutschland langsam aber beständig an. Ein Problem bei der Energieerzeugung stellten bisher Phasen dar, die - wie z.B. bei einem Sturm - zu einer Überlastung der Netzkapazität führen. Mit Econamic Grid nahm sich die DEV dieser Herausforderung an: Haushalte, die über einen eigenen Stromspeicher verfügen, werden an ein dezentrales Stromdepot angeschlossen, das die überschüssige Energie speichert und kostenlos weitergibt. Dieses Vorgehen wirkt sowohl ressourceneffizient als auch netzstabilisierend und wurde deshalb von der Jury als einer der 100 „Ausgezeichneten Orte im Land der Ideen“ 2015 ausgewählt.

Marc Melzer, Deutsche Bank, überreichte dem Geschäftsführer Mathias Hammer die Auszeichnung als „Ausgezeichneter Ort“ und betonte: „Econamic Grid ist ein gelungenes Beispiel, wie die Digitalisierung - richtig eingesetzt - ganzheitlichen Nutzen für Umwelt und Wirtschaft und vor allem aber auch für den Alltag der Menschen mit sich bringt. Wir alle sind aufgefordert, diesen fundamentalen Wandel mitzugestalten.“ Matthias Benz, Pressesprecher der DEV, kommentierte die Auszeichnung ebenfalls: „Wir freuen uns sehr, ein ‚Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen‘ zu sein und damit eine Lösung für die Herausforderungen des digitalen Wandels aufzeigen zu können. Mit intelligenten Lösungen die Energiewende voranzutreiben, ist eine große gesellschaftliche Aufgabe, der wir uns tagtäglich widmen.“

Mehr über den Wettbewerb und die weiteren Preisträger finden Sie hier







Zurück zur Übersicht